Loading...
Teenager2018-10-12T12:17:03+00:00

Kieferorthopädie Teenager

Liegt schon eine Anomalie der Zahn- bzw. Kieferstellung vor, dann ist es gerade in jungen Jahren ratsam, schnell und professionell zu handeln. Je älter ein Kind wird und je mehr bleibende Zähne durchgebrochen sind umso eher wird die kieferorthopädische Behandlung gleich mit einer festen Spange begonnen. Sollten Sie hierzu Fragen haben, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns – wir beraten Sie gerne und ausführlich.

    Behandlungsbeginn

    Der erste Besuch in unserer Praxis dient dazu, einen Überblick in Bezug auf die gegebene Problematik zu gewinnen.
    Und so geht's weiter...

    Mehr Info

      Behandlungsablauf

      Beim ersten Termin erfragen wir Ihre Wünsche und Vorstellungen über die Ziele einer kieferorthopädischen Behandlung.
      Und so geht's weiter…

      Mehr Info

        Behandlungsdauer/Stabilität

        Aufgrund der modernen Behandlungsmethoden in unserer Praxis kann die Behandlungsdauer soweit möglich verkürzt werden.

        Mehr Info

        Zahnspangen

        Hier finden Sie eine Zusammenfassung der verschiedenen Modelle und Varianten von Zahnspangen, die wir für Jugendliche anbieten.
        Keine Angst, die beißen nicht…

        Mehr Info

        Ästhetik

        Natürlich steht im Rahmen unserer Behandlungen die Gesundheit und Funktionstüchtigkeit der Zähne und des Kiefers im Vordergrund. Aber auch während einer festsitzenden Behandlung sollte die Ästhetik nicht zu kurz kommen:

        Zu einer Ästhetik während der Behandlung beitragen können folgende Möglichkeiten, damit die Spange im Alltag weniger auffällig wirkt:

        Keramikbrackets sind eine optisch ansprechendere Alternative zu herkömmlichen Metallbrackets. Sie sind aus zahnfarbener Keramik, sind farbbeständig, heutzutage für alle von uns verwendete, selbstligierende Bracketsysteme erhältlich und von der Funktion den Metallbrackets gleichzusetzen. Keramikbrackets werden wahlweise vor allem im Oberkiefer verwendet, um die feste Zahnspange unauffälliger zu machen.

        Diese ästhetischen Brackets können auch mit mattierten, unauffälligen superelastischen Drahtbögen kombiniert werden. Wir verwenden aber in unserer Praxis keine weiß beschichtete Drahtbögen, da diese die Farbe nicht langfristig halten, die Reibung während der Zahnbewegung erhöhen und zudem höhere Kräfte zur Zahnbewegung erfordern.

        Hierbei bieten wir eine bewährte Möglichkeit an, mit denen die Auffälligkeit einer Zahnspange bis hin zur „Unsichtbarkeit“ im Alltagsleben reduziert werden kann. Besonders älteren Jugendlichen und Erwachsenen ist eine derartige Ausführung von Zahnspangen eine gute Alternative zu Metall oder auch zahnfarbenen Brackets, da die Sichtbarkeit einer Zahnspange manchmal zu Problemen im sozialen Umfeld führen kann.

        Auch zur Kariesprävention kann, in Ausnahmefällen bei starker Kariesneigung, eine solche unsichtbare, auf der Innenseite der Zähne befestigte Zahnspange empfohlen werden, da die Gefahr einer Schädigung der Zahnhartsubstanz bei dieser Technik wesentlich geringer und weniger augenfällig ist.

        Linguale Zahnspangen bieten die Möglichkeit, eine feste Zahnspange hinter den Zähnen verschwinden zu lassen und damit unsichtbar zu machen. Die Brackets werden speziell für jeden Patienten angefertigt. Sie bedecken einen Großteil der inneren Zahnfläche, wodurch die Kariesgefahr verringert wird. Spezielle individuell angepasste Drahtbögen führen zu einer exakt vorher definierten Zahnbewegung.

        Durch höchste Qualität in Kombination mit einem bisher unerreichten Komfort sind Linguale Zahnspangen mit Sicherheit eines der besten Produkte um eine Zahnregulierung ohne Beeinträchtigung der Ästhetik durchführen zu können.

        Zahnpflege

        Zahnregulierungen sind nicht von der dazugehörigen Zahnpflege zu trennen. Da die Reinigung und Pflege der Zähne mit einer festen Zahnspange für den Träger, vor allem für Kinder und Jugendliche nur schwierig bewerkstelligt werden kann, bieten wir in unserer Praxis auch ein umfangreiches Mundhygieneprogramm bei jeder Behandlung mit fester Zahnspange an. Dazu gehört regelmäßige Zahnreinigung, Tiefenfluoridierung und Glattflächenversiegelung.

        Wir verwenden viele Materialien, die kontinuierlich Fluor an den Zahnschmelz abgeben und somit den Zahnschmelz härten. Außerdem geben wir regelmäßige Mundhygieneanweisungen zur Verbesserung der eigenen Reinigung und Pflege und führen Kontrollen durch. Dadurch kann erreicht werden, dass in unserer Praxis bei der überwiegenden Zahl von Kindern keine Zahnschäden wie Entkalkungen oder gar Karies nach der festen Zahnspange vorkommen.

        Kosten

        Die Gesetzliche Krankenkasse (GKV) kommt für die Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung bis zum 18. Lebensjahr auf, falls eine entsprechende, genau festgelegte Indikation vorliegt. Seit dem 1.1.2002 gilt eine Indikationsliste (KIG), die viele, nicht nur ästhetische, Korrekturen ausschließt. Die Kieferorthopädischen Indikations- Gruppen sind in einer Art Tabelle in fünf Behandlungsgrade eingeteilt. Nur bei den Graden 3, 4 und 5 hat der Versicherte einen Anspruch auf Übernahme der Behandlungskosten durch die Krankenkasse. Ist dies nicht der Fall muss die Behandlung privat bezahlt werden. Bei privat versicherten Patienten ist die anteilsmäßige Leistungsdeckung vom jeweiligen Versicherungsprodukt abhängig. Bitte lassen Sie sich dazu von Ihrer Versicherung beraten.

        Mehr Info